Als Versand-Apotheke bieten wir Ihnen einen online Shop für Arzneimittel, Medikamente und Homöopathie und ein umfangreiches Forum mit Gesundheitsthemen.
30% auf unser Aktionssortiment nicht verschreibungspflichtiger Medikamente

Bachblüten

Die Entstehung der Blütentherapie:

Der englische Arzt und Biologe Dr. Edward Bach (1886- 1936) entwickelte um die Jahrhundertwende das System der Bachblütentherapie.

Seine Theorie bestand darin, dass bestimmte Heilpflanzen so genannte Schwingungsmuster erzeugen, wenn sie zu Blütenessenzen verarbeitet werden. Diese Schwingungsmuster sollten Gefühle, Gemütszustände und Denkweisen des Menschen positiv beeinflussen können.

Bach ging von achtunddreißig verschiedenen seelischen Zuständen aus, denen er 38 verschiedene Blüten zuordnete. Er sah seelische Probleme als Ursache für körperliche Leiden an und zielte darauf ab, durch die positive Beeinflussung von Seele und Gemütszustand des Patienten auch eine Heilung seiner körperlichen Krankheiten herbeiführen zu können.

Sein Motto war: “ Eine gesunde Seele ist die Voraussetzung für einen gesunden Körper.“









 

Herstellung von Bachblütenessenzen

Die Pflanzenblüten werden an ihrem Standort in einer Schale mit Quellwasser für mehrere Stunden der direkten Sonne ausgesetzt. Danach werden die Blütenessenzen in Alkohol konserviert und je nach gewünschter Stärke verdünnt.

Anwendung der Bachblütentherapie

Nach ausführlicher Befragung des Patienten werden ihm eine oder mehrere Essenzen zugeordnet, die gegebenenfalls gemischt werden und von denen er viermal täglich vier Tropfen zu sich nimmt.

Die Wirkung der Bachblütenessenzen

Die Anwendung von Bachblüten-Essenzen eignen sich ideal zur Lösung von seelischen Blockaden!

Wenn man das Gefühl hat, sich selbst oder anderen durch negative Gefühle im Wege zu stehen oder man unter körperlichen Symptomen leidet, die dem psychosomatischen Bereich zuzuordnen sind (Abklärung durch den Arzt!), stellt die Bachblütentherapie die ideale Methode zur Lösung innerer Konflikte und Spannungen dar!

Auch bei chronischen Erkrankungen, die sich negativ auf das Selbstempfinden auswirken, können Bachblüten die Gemütslage günstig beeinflussen und zu einer Stabilisierung führen.

Die Bachblütentherapie hat sich bei Mensch und Tier vielfältig bewährt und erfährt eine immer größere Nachfrage.
Es ist also in jedem Fall einen Versuch wert, diese Möglichkeit der positiven Beeinflussung von Seele und Körper auszuprobieren.

Sie werden feststellen, dass Sie im Einklang mit sich selbst stehend, Ihre persönlichen Ziele besser verwirklichen können und Ihre Leistungsfähigkeit gesteigert wird.